Lüftermotor

Aus XT1200Z-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schon bei leichten Schäden an der linken Verkleidung kann der Lüfter des Wasserkühlers schwergängig oder verklemmt werden. Die Folge ist das bei nächster Gelegenheit, wenn die Wassertemperatur 105 °C erreicht, der Lüfter eingeschaltet wird aber nicht drehen kann. Die Folge ist ein durchgebrannter Lüftermotor. Der Motor ist von DENSO, auf dem Typenschild steht 065000-4241, 12V 10M29 <- 60

Ersatz bei Yamaha ist nicht gerade preiswert, es soll von Kawasaki einen für die XT1200 passenden Motor geben für die ZX6R. Bei KFM steht im Ersatzteilkatalog Teilenr.: 595020027, Ersetzt durch: 59502-0576, wobei nur der Motor passen soll, nicht aber die Halterung.

Der Lüftermotorstromkreis ist mit 20 A abgesichert, es wurde im Forum berichtet das der Austausch der 20 A Sicherung gegen eine 10 A Sicherung eine Verbeserung erbringt da diese im o.a. Schadensfall durchbrennt und der Motor überlebt.

Gemäß Stromlaufplan DP01 (2010) : An der Sicherung (16) hängt das Kühlerlüfterrelais (91) und danach der Motor des Kühlerlüfters (90), sonst nix. Ist die Sicherung (18) des ABS-Steuergerätes defekt oder entfernt wird auch der Kühlerlüfter nicht mehr arbeiten da die Relaisspule von (91) darüber geführt ist.

In der Bedienungsanleitung S.6-29 ist die Sicherung mit der Nummer 6 gekennzeichnet, im linken Sicherungskasten ist des unterste Sicherung. Man könnte die Ersatzsicherung 10 A gegen die 20 A tauschen wenn man wollte.

Messungen an einer DP01 bei laufendem Motor ergaben einen Dauerstrom bei laufendem Lüftermotor von knapp 5 A, der Lüfter drehte dabei mit ca. 5280 1/min. Der Lüftermotorstrom blieb auch bei angehobener Motordrehzahl (ca. 4500 1/min) bei ca. 5 A.

Der mit einem Zangenamperemeter gemessene Anlaufstrom lag bei 17,8 A, würde man ein Oszilloskop verwenden dürfte der "echte" Maximalwert noch ein wenig höher liegen.

Die Sicherungskennlinien der Flachsicherungen vom Typ "MINI" (Datenblatt Fa. LittelFuse) zeigen das eine 20 A Sicherung bei 30 A erst nach 1 s den Stromkreis öffnet. Eine 10 A Sicherung öffnet bei ca. 17 A nach 1 s.

Gemäß Zeit-Strom Characteristics öffnet eine 10 A Sicherung bei 20 A frühestens nach 150 ms und spätestens nach 5 s.

Fazit aus technischer Sicht ohne exakte Messung des Anlaufstromverlaufes auf Basis der Messungen an einer XT1200 DP01:

Eine 10 A-Sicherung sollte im Normalbetrieb nicht durchschmelzen und kann bei blockiertem Lüftermotor diesen evt. vor dem durchbrennen schützen